Archiv der Kategorie: Rückschau

Große Gefühle – 200 Jahre Louise von Francois und 150 Jahre Hedwig Courths-Mahler

24.6.2017-27.8.2017

Die beiden Weißenfelser Schriftstellerinnen Louise von Francois und Hedwig Courths-Mahler porträtiert zum Jubiläumsjahr diese Kabinettsausstellung.

Louise von Francois war eine Zeitgenossin Fontanes, Kellers und Storms. Sie gehört zu den wenigen Schriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts, die zu Lebzeiten sowohl beim Publikum als auch bei kunstkritischen Schriftstellerkollegen gleichermaßen lobende Anerkennung gefunden hat. Geboren in Herzberg 1817, verbrachte sie die meiste Zeit ihres Lebens in Weißenfels. Anlässlich ihres 200. Geburtstages 2017, wird des Lebens und Werkes dieser Schriftstellerin gedacht. Das Museum verfügt über den Großteil ihres literarischen Nachlasses. Vor geraumer Zeit konnten sogar einige  Möbelstücke aus Louises Besitz für das Museum angekauft werden.

Ergänzt wird die Ausstellung durch ein weiteres Jubiläum, den 150. Geburtstag von Hedwig Courths-Mahler. Sie hatte in Weißenfels ihre Kindheit verbracht und in unserer Sammlung befindet sich ein Briefwechsel zwischen dem Museum und der Courths-Mahler. Trotz vieler Anfeindungen ist sie die meistverlegte deutsche Schriftstellerin. Diese Ausstellung zeigt auch einige dem Museum zugedachte Bücher der Hedwig Courths-Mahler.

Bild: Hedwig Courths-Mahler, Stadtarchiv Weißenfels

Facebooktwitter

Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart

5. April bis 28. Mai 2017

Die von der Bundesregierung geförderte Wanderausstellung über die Geschichte und Integration der Russlanddeutschen zeigt Spuren und Emotionen deutsch-russischer Verbindungen. Tafeln und Schaubilder illustrieren das wechselvolle Schicksal, Geschichte und die kulturellen Verknüpfungen der Russlanddeutschen mit dem riesigen Land Russland. Schwerpunkte der Ausstellung:

  • Viele Deutsche folgen dem Ruf der russischen Zarin
  • Deutsche in Russland: von Vorbild zum Sündenbock
  • Deutsche in der Sowjetunion zwischen Bleiben und Gehen
  • Die Rückkehr nach Deutschland

Die Wanderausstellung wurde durch das Museum Weißenfels in Zusammenarbeit mit Russlanddeutschen aus Weißenfels um zahlreiche Objekte erweitert, die anschaulich deutsch-russische Herkunft und das Ankommen in Weißenfels zeigen.
Bild: Jakob Fischer/Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V.

Facebooktwitter